Blogparade #werbloggtda No2 – das Blogger Q&A SOCIAL MEDIA

Blogparade #werbloggtda No2 – das Blogger Q&A SOCIAL MEDIA

Sharing is LOVE
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://immertreu.net/2017/04/blogparade-werbloggtda-no2-das-blogger-qa-social-media/
Twitter
Visit Us
Pinterest
Pinterest

Mit einiger Verspätung nehme ich am zweiten Teil des Blogger Q&A teil, das von der lieben Jasmin ins Leben gerufen wurde. Diesmal geht es um Social Media, und ich merke schon an einigen der Fragen, das ich wohl etwas old-fashioned bin. *haha

1. Auf welchen Social Media Plattformen bist du aktiv?

Meine wichtigste Plattform ist Facebook. Am Anfang habe ich mich dagegen gewehrt, dort ein Profil zu eröffnen, doch Bella von Hannapurzel hat mir 2010 eine Einladung geschickt und mich gleich mit einigen ihrer Freunde verbunden. Vorher waren die meisten von uns „Nähtussis“ hauptsächlich auf Blogs unterwegs. Mittlerweile haben auch viele der Puppenmacherinnen, die man sonst nur von ihren privaten Seiten kannte, ein Profil und eine Fanpage bei Facebook.

Was man nicht vergessen sollte, hinter all den Bildchen und Texten verbergen sich richtige Menschen. Das klingt banal, doch man merkt deutlich, dass der Ton rauer geworden ist. Eine andere Meinung als die eigene wird oft nicht akzeptiert, und Menschen werden „entfreundet“, wenn sie zum Beispiel eine andere Partei wählen. Man muss sich eben mit niemandem mehr wirklich auseinandersetzen, man „drückt“ die Personen einfach „weg“. An vielen Diskussionen beteilige ich mich also erst gar nicht, sondern versuche, meinen Fokus auf die schönen Dinge zu legen. DIY Inspirationen zum Beispiel.

Ich finde es zum Beispiel total klasse, dass ich, wenn ich auf meiner Fanseite bei Facebook meine Püppchen zeige, liebe Kommentare und „Däumchen nach oben“ bekomme. Das tut richtig gut und ist, wenn man Zuhause arbeitet, ein wichtiges Feedback.

Für Immertreu habe ich einen Twitter Account, den ich extrem selten nutze. Ich denke, Twitter eignet sich nicht für mein Business, zudem investiere ich zuwenig Zeit. Instagram habe ich neu entdeckt und finde es klasse, wobei ich leider nicht jedes Püppchen teile (ich vergesse es meistens) und auch nicht auf einen „einheitlichen Look“ achte. Ich kenne die ganzen Tipps, wie man einen Insta-Feed möglichst gewinnbringend betreibt, denn ich habe für verschiedene Auftraggeber selbst schon einige Texte darüber geschrieben. Im Moment habe ich jedoch keine Ressourcen dafür und agiere mehr spontan. Tja, und dann gibt es noch Pinterest, und das liebe ich wirklich sehr. Dort ist die geballte Kreativität zu finden. Dann bin ich noch bei Google+, doch nach der letzten Umstellung bei deren Design steige ich da nicht mehr richtig durch. Auf G+ verlinke ich nicht nur meine Beiträge von Immertreu, sondern von allen meinen Blogs – das ist mein Sammelbecken 🙂

Ich denke, ich sollte mir mal einen Social Media Plan erstellen 😉
2. Welches ist deine liebste Social Media Plattform?

Eindeutig Pinterest, denn dort findet man zu allen Themen die besten Inspirationen. Du willst ein Zimmer neu einrichten und suchst nach Farbkombinationen? Du brauchst Ideen für eine Deko? Du suchst nach Anleitungen? Es findet sich ALLES bei Pinterest, und zwar in höchster Qualität. Dort pinnt eben nicht nur jeder seinen eigenen Kram, sondern jeder kann sich Board anlegen und Pins zu bestimmten Themen sammeln. Gleich danach kommt Facebook, der böse Zeiträuber 😉
3. Was stört dich an Social Media?

Es ist längst nicht so „social“, wie es sich anhört. Viele Posts drehen sich um oberflächliche Dinge und beziehen sich auf sich selbst. Der zehnte Post über erfolgreiches Bloggen von jemandem, der gerade mit dem Bloggen angefangen hat, ruft doch meist nur ein Gähnen bei mir hervor. Jeder wird gleich zum Spezialisten, aber da liegt ihr falsch! Um in einer Sache zur Meisterschaft gelangen, sollte man zehn Jahre einplanen.

Da gibt es einen tollen Artikel bei Selbständig im Netz, den möchte ich euch ans Herz legen.

Als plötzlich alle zum Entrepreneur, Professional und Visionär wurden.


4. Wie viel Zeit verbringst du täglich am Handy?

Die Frage ist für mich nicht relevant, denn es ist sehr wenig Zeit. Frag mich lieber, wie oft ich am Mac bin 🙂 Bis auf Instagram poste ich alle Bilder usw. vom Mac aus. Ich sag es doch, old-fashioned 🙂


5. Welches Handy hast du und warum?

Ich habe ein Samsung von meiner Tochter „geerbt“. 


6. Denkst du, dass zwischen Bloggern/Instagrammern ein Konkurrenzkampf läuft? Wie gehst du damit um, wenn ja?

Ähm, nein, falls ja, habe ich es verpasst. Ich denke aber, Blogs kommen aus der Mode. Sie sind aufwändig zu betreiben und man muss lesen! Für Content Marketing sind sie aber trotzdem wichtig. 


7. Wozu nutzt du Social Media Plattformen?

Um meine Produkte zu zeigen.


8. Welche Inhalte verfolgst du auf Social Media Plattformen?

Die Inhalte von Menschen, die in ähnlichen Bereichen arbeiten wie ich. Bei Instagram folge ich auch vielen meiner Facebookfreunde. Ich lese gern und stöbere durch die Posts von Autoren. Ich mag die Arbeiten anderer Puppenmacherinnen. Und es gibt viele nützliche Gruppen bei Facebook, in denen man sich austauschen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.